Neue Chancen des Kundendialogs – das EnergieEvent Center der EnergieCity Leipzig. Beitrag 29.10.14

„Neue Chancen des Kundendialogs – das EnergieEvent Center der EnergieCity Leipzig“ – so lautet der Arbeitstitel des Vortrags von Prof. Dr. Hans-Jochen Schneider (Geschäftsführer EnergieCity Leipzig GmbH) beim 16. IP-Building Dialog Forum am 29.10.2014 im Rahmen der euregia und new mobility Messe in Leipzig. Im Vortrag wird es um die Errichtung des EnergieEvent Centers in Leipzig als Plus-Energie-Ausstellungsgebäude gehen. Das Gebäude mit einer Größe von ca. 400 m² und mehreren Schulungs- und Veranstaltungsräumen soll die zukünftigen Standards und Innovationen vorrangig zu Energieeinsparungen und Energieeffizienz aufzeigen.

Die EnergieCity Leipzig GmbH
Die EnergieCity Leipzig (ECL) GmbH errichtet eine Erlebniswelt und eine Marketingplattform für Energie- und Umwelttechnik und für nachhaltiges, energieeffizientes Bauen und Sanieren. Es entsteht ein Ausstellungs- und Demonstrationszentrum sowie eine Bildungsstätte und ein Eventtreffpunkt unter dem Oberbegriff „Fit für den Klimawandel“. Das Projekt wird sowohl real als auch virtuell aufgebaut und strahlt überregional aus. Die Erlebniswelt soll als Kompetenzzentrum für die Vernetzung der Branchen der erneuerbaren Energien, der Energieeffizienz und des nachhaltigen Bauens dienen.

     

Die ECL wird über das Kommunikationsportal des Energie- und Umweltclusters www.energiemetropole-leipzig.de dargestellt. Desweiteren nutzt die ECL die neue, innovative Technologie TopicServer um eine Übersicht über alle Produkte und Dienstleistungen ihrer Kooperationspartner unkompliziert und übersichtlich auf einer Ergebnisseite zur Verfügung zu stellen.

Über den Vortragenden
Prof. Dr. Hans-Jochen Schneider studierte Mathematik und promovierte 1967 zum Dr. rer. nat. Von 1968 bis 1974 baute er den Studiengang Informatik als Forschungsgruppenleiter und Institutsdirektor an der Universität Stuttgart auf, bis er 1974 Universitätsprofessor für Informatik an der TU Berlin wurde.

Gleichzeitig baute er zusammen mit Dr. G. Stübel das Softwarehaus Actis bis auf 200 Mitarbeiter in Stuttgart, Berlin und Frankfurt auf. 1990 gründete Herr Schneider die UWE-Gruppe in Taucha, deren geschäftsführender Gesellschafter und Kommanditist er ist.

Seit 1996 vermarktet er den Ökologischen Wohn- und Gewerbepark Taucha im Rahmen der ersten ökologischen Modellstadt Taucha in Sachsen und nahm damit am ökologischen Architekten-Wettbewerb teil. 2009 schließlich gründete er die EnergieCity Leipzig GmbH in Leipzig.

Über die IP-Dialog Foren
IP steht für integrierte, innovative Planung, nachhaltigen Bau und Betrieb. Dies kann nur durch interdisziplinären Verbund geleistet werden , in dem gleichberechtigt mit den Fächern der Ingenieurplanung auch Geographie, Ökologie, Ökonomie und die Sozialwissenschaften Beiträge leisten. Die IP-Dialog Foren kommunizieren diese Erkenntnisse mit Partnern, verknüpfen Akteure, fördern den Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie die praktische Anwendungsentwicklung im Verbund.

Wirtschaft, Industrie, Wissenschaft und Kommunen – Chancen für, in und aus der Euro-Region! Gemeinsam Potentiale entdecken, bewerten und heben. Treffen Sie Investoren, Entwickler, Vermarkter, Planer, Architekten, Produktionsleiter und Bauherren. Nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen die IP-Building Dialog Foren bieten. Das 16. Forum stellt innovative Konzepte vor, verknüpft Sie mit Interessenten, Kunden, Auftragnehmern, Auftraggebern und zukünftigen Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen.

Datum:   29.10.2014, 9:00 Uhr – 18:00 Uhr

Ort:  Messe Leipzig, Congress Center Leipzig , Messe-Allee 1,  04356 Leipzig

Buchen Sie hier sofort und nutzen Sie noch die Frühbucher Rabatte!
Unsere Kontaktdaten – wir freuen uns auf Ihren Anruf,  Ihre Anfrage, Vormerkung, Buchung oder Ihren Formulareintrag.  Wer war bereits Teilnehmer? Hier finden Sie unsere Referenzen. Hier finden Sie unser aktuelles  Anmeldeformular zum Download.

Alle Angebote nur für gewerbliche und institutionelle Teilnehmer, freibleibend und zzgl. 19% MwSt.  Die Zusage durch uns kann nur erfolgen, sofern noch freie Plätze, bzw. Ausstellerflächen verfügbar sind. Unsere AGBs finden Sie hier.

.