„Kooperative Eigentums- und Wohnformen gestalten Gesellschaft und Stadt“ Vortrag & Dialog. 19.11.19

„Kooperative Eigentums- und Wohnformen gestalten Gesellschaft und Stadt“

[ Georg von Nessler de Nesle ] Es wird ein spannender, lehrreicher Beitrag von Roman Grabolle. Dies im 19. IP Building Forum am 19. November 2019 in der Schaubühne Lindenfels, Mitveranstalter des Forums, Leipzig .

Neue Wege, Formen und Realisierungen in der Stadtentwicklung, im Bereich der kooperativen Wohnformen, der genossenschaftlichen und gemeinnützigen Wohn- und Kulturprojekte erläutert der ausgewiesene Experte Roman Grabolle anhand von konkreten, erfolgreichen Beispielen. Aufzeigen wird er ua. die gesetzlichen Rahmenbedingungen, Fragen der Finanzierung sowie zukunftsweisende Vorgehensmodelle.

Roman Grabolle (* 1976) arbeitet seit 2010 als selbständiger Berater genossenschaftlicher und gemeinnütziger Wohn- und Kulturprojekte in und um Leipzig und gründete solche mit. Dazu gehört vor allem die „Wohnungsgesellschaft mbH Central LS W33“ in Leipzig, ein kollektives Wohnprojekt mit fünf Häusern und ca. 40 Mieter_innen, bei der er seit 2011 als einer von drei Geschäftsführer_innen fungiert. Unter seiner aktiven Mitgestaltung wurde 2017  die „Solidarische Wohnungsgenossenschaft Leipzig“ (SoWo eG) mit aktuell vier Häusern und rund 150 Mitgliedern ins Leben gerufen.
Des Weiteren ist er Mitgründer und Vorstandsmitglied des „Haus- und WagenRat e.V. – Verein für selbstorganisierte Räume in und um Leipzig“ und aktiv im stadt- und wohnungspolitischen Netzwerk „Leipzig – Stadt für alle“.

Aufgrund seiner freiberuflichen Tätigkeit in verschiedenen Projekten der Stadtentwicklung in Leipzig ab 2011, darunter das Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße und die Projekte EPOurban, EiLO und EiLE, hat er viel Erfahrung mit der Aktivierung von Leerstand, der Beratung von privaten Hauseigentümer_innen und Projektiniativen.
Seit 2017 ist er Teil der Bürogemeinschaft „Dienstleistungskombinat MIR – Menschen, Ideen, Räume“. Die Kernkompetenzen des Teams aus fünf Personen liegen dabei vor allem in der städtebaulichen Beratung und Moderation von städtischen Transformationsprozessen sowie in der Beratung und Begleitung kooperativer Wohnprojekte unter anderem in Leipzig, Halle / Saale, Chemnitz und Wurzen.

Das IP-Building Forum

Auch im vielschichtigem Themenfeld der Immobilienentwicklung, der Suche nach Lösungen für bezahlbaren Wohnraum, energieeffizienten Gebäude- und nachhaltigen Liegenschaftskonzepten, entsteht Innovation zuerst am Rande und meist nicht nur durch die etablierten Strukturen. Dies zu wissen und zu beachten ist eine der Erfolgsäulen der IP-Building Foren, der IP-Gruppe nicht nur im integrierten Planen, Bauen und Nutzen.

Integrativ,  inklusiv Denken und Handeln bedingt auch in der Immobilien- , Bau-, und Wohn-, Kommunalwirtschaft, neben der Technik, auch die ökologischen, ökonomischen, sozialen, politischen und historischen Ebenen zu beachten und einzubeziehen.

Noch können Sie sich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt, hier sofort zum 19. IP-Building Forum am 19.11.2019 in Boomtown Leipzig , online anmelden. Es erwarten Sie innovative Ideen, Erfahrungsaustausch, Netzwerke und die Chance, neue Partner*innen , Kund*innen und Auftraggeber*innen zu treffen.
Tickets online über den Mitveranstalter , die Schaubühne gAG gibt es hier.

2020 – Präsentieren auch Sie Ihre Visionen, Produkte, Ideen und Dienstleistungen 2020 als Vortragende*r, Aussteller mit einem Stand auf unserer ForumsAustellung 2020 2019 ist die Fläche leider ausgebucht. Voranmeldung über  0157 38 295 296