Themenfelder & KnowHow

Neu im Team: Holger Haugk

HolgerHolger Haugk ist ein ausgewiesener Ost- und Mitteleuropa ( MOE- ) Experte. Er lebt in Leipzig und Toruń ( Polen ). Er arbeitete nach dem EU-Beitritt Polens 2004 in Toruń für das Marschallamt von Kujawsko-Pomorskie. Zuvor war er Projektleiter Politik / Presse im damaligen Polnischen Institut Leipzig. U.a. für Ska Keller, MdEP,  Werner Schulz, MdEP und Reinhard Bütikofer, MdEP leitete er von 2009-2014 das Grüne Europabüro Sachsen / Thüringen in Leipzig. Danach war er als Berater für das Polnische Außenministerium und im Ukrainischen Präsidialamt in Kiew tätig. Momentan lehrt er EU-Institutionenlehre an der UMK Toruń – Nikolaus – Kopernikus – Universität Toruń und ist bei unserem polnischen Partner Pracownia Zrównoważonego Rozwoju ( PZR )  in Toruń tätig. Seit April 2016 bereichert  nun der studierte Historiker, Politologe und Philosoph unser Team bei IP Building und IP Seminars. Neu im Team: Holger Haugk weiterlesen

IP-Building und IP-Seminars nun auch in Italien und Polen.

Ein herzliches Willkommen unseren neuen Partnern im Ausland ! Auch dort steht IP  für integrierte und innovative Planung, nachhaltigen Bau und Betrieb.
Dies kann nur durch interdisziplinären Verbund geleistet werden, in dem gleichberechtigt mit den Fächern der Ingenieurplanung auch Geographie, Ökologie, Ökonomie und die Sozialwissenschaften Beiträge leisten. IP-Building und IP-Seminars nun auch in Italien und Polen. weiterlesen

Budynek IP i seminarium IP obecnie również we Włoszech i Polsce.

Serdecznie witamy naszych nowych partnerów za granicą! Tam też stoi IP dla zintegrowanego i innowacyjnego wzornictwa, zrównoważonego budownictwa i eksploatacji. Budynek IP i seminarium IP obecnie również we Włoszech i Polsce. weiterlesen

Sächsische Denkmalpflege. Aktuelle Debatte im Sächsischen Landtag

[ PM  2016-135  Wolfram Günther ] Die kritische Situation der sächsischen Denkmalpflege wird am kommenden Donnerstag (21. April) Thema einer Aktuelle Debatte im Sächsischen Landtag. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Tagesordnungspunkt beantragt. Mit dem Beginn der Debatte wird ab 11 Uhr gerechnet.

“Die aktuelle Situation der sächsischen Denkmalpflege ist dramatisch”, kritisiert Wolfram Günther, denkmalpolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion. “Aktuell bündeln sich mehrere besorgniserregende Entwicklungen.”

Sächsische Denkmalpflege. Aktuelle Debatte im Sächsischen Landtag weiterlesen

Erfahrungsaustausch Leipziger Tag des offenen Denkmals 23.04.16

LDS_Logo_Denkmal_Stiftung[ PM LDS ] Seit über 20 Jahren gibt es in Deutschland den „Tag des offenen Denkmals“, an dem Eigentümer, Bauherren und Akteure ihre oder allgemein Baudenkmale für die Öffentlichkeit öffnen können, um sie besser ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Ziel ist, die Akteure in Leipzig und Umland besser kennenzulernen, sich auszutauschen und vor allem um ein Netzwerkwerk zu bilden, und so luden wir erstmals 2015 zum „Erfahrungsaustausch Leipziger Tag des offenen Denkmals“ ein. Einmal jährlich sollen sich künftig alle Akteure, und die, die es werden wollen, im Frühjahr zu einem Erfahrungsaustausch treffen. Erfahrungsaustausch Leipziger Tag des offenen Denkmals 23.04.16 weiterlesen

BMUB und IP-Building Projektpartner fördern ressourceneffiziente Gemeinschaftsprojekte in Gewerbeparks

Industriegebiet Foto von Raimond Spekkling / Wikimedia CC BY SA 30 Das BMUB legt mit dem Vorhaben “Interflex” eine Förderung zur integrativen Betrachtung von Energiekeisläufen zwischen verschiedenen Unternehmen auf. Damit treffen wir mit unserem 2. GWP-Forum genau ins Schwarze. Die Dichte von Gewerbetreibenden ist in Gewerbeparks sehr hoch, ideal für eine integrative Betrachtung und synergetische Nutzung der vorhandene Potentiale.

Wie das BMUB in seiner Pressemitteilung mitteilt, stehen die Analyse und die Vernetzung der Betriebe untereinander im Vordergrund. BMUB und IP-Building Projektpartner fördern ressourceneffiziente Gemeinschaftsprojekte in Gewerbeparks weiterlesen

Residenz des Kofferfabrikanten Mädler in Leipzig

20160307_Maedler-Villa_foyer_5.

Leipzig. Die ehemalige Residenz des Kofferfabrikanten Anton Mädler erstrahlt in hellem Glanz. Die neuen Eigentümer haben die Gründerzeitvilla mit viel Sorgfalt renoviert.
Beeindruckend neben dem opulent mit Marmor und Stuck ausgestatteten Treppenhaus und den zueinander geöffneten großen Räumen auf zwei Etagen das prächtige Bodenmosaik, das im Eingang mit einem SALVE die Gäste begrüßt und sich bis ins Foyer zieht, die Wandverkleidung des Aufgangs zum Foyer aus Marmor, der Jugendstilstuck an den Plafonds des Foyers und der Säle, die exklusive und stilgerechte Papiertapete an den Wänden, die sparsame, aber hochwertige Ausstattung mit größtenteils altem Mobiliar. Residenz des Kofferfabrikanten Mädler in Leipzig weiterlesen

Kraftwerke in Gewerbeparks produzieren Abwärme, die von ansässigen Unternehmen genutzt werden kann. Foto: Urbansky

IP-Building spürt Abwärmepotenziale in Gewerbeparks auf

In Gewerbegebieten arbeiten mitunter viele Unternehmen, die sich, ohne es zu wissen, gut ergänzen könnten. Einige brauchen viel Strom oder Wärme, andere haben Wärme durch ihre Produktionsweise im Überfluss, etwa Gießereien oder Glasverarbeiter. Die Projektpartner von IP-Building suchen diese Potenziale gezielt auf und wollen sie einer entstehungsnahen Verwertung durchführen. IP-Building spürt Abwärmepotenziale in Gewerbeparks auf weiterlesen

Frank Urbansky verstärkt unser Team Energiemarkt, Energiepolitik und Energiewirtschaft

Urbansky_Frank_IMG_4029Wir freuen uns, dass unser Team Energiemarkt, Energiepolitik und Energiewirtschaft durch den Dipl. Journalist Frank Urbansky verstärkt wird.
Er arbeitet als freier Journalist und Fachautor zu den Themen Energiemarkt, Energiepolitik und Energiewirtschaft. Frank Urbansky verstärkt unser Team Energiemarkt, Energiepolitik und Energiewirtschaft weiterlesen

Profitable, gemeinschaftliche Energie- Stoffstromanlagen in Gewerbegebieten. Weitere Projektierungspartner gesucht.

Austausch_Diskurs_560x288 In Gewerbegebieten gibt es ein enormes Potential zur effizienteren Nutzung von Ressourcen. Sie ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch profitabel. Die hohe Dichte an Unternehmen mit den meist unterschiedlichen Gewerken und ihren spezifischen Stoffströmen, Energieumsätzen und räumlichen Gegebenheiten sind ideal, um kooperative Kostenvorteile für alle Beteiligten zu generieren. Profitable, gemeinschaftliche Energie- Stoffstromanlagen in Gewerbegebieten. Weitere Projektierungspartner gesucht. weiterlesen