Themenfelder & KnowHow

Vorhaben „Heil- Würzkräuter Manufaktur im Kloster SeniorenZentrum Grünhain“

Das Vorhaben „Heil- Würzkräuter Manufaktur im Kloster SeniorenZentrum Grünhain“ Generationsübergreifend, inkludierend mit Wanderungen, Seminaren und kleiner Produktion soll schon vor Baubeginn, auch unter touristischen Aspekten, durchdacht und geplant werden. Ich freue mich mit Bürgermeister Rudler und unserem Projektentwicklungsteam, dass wir neben der örtlichen Unterstützung ua durch Frau L. Schön, nun auch auf Bundes- Freistaatebene die vielseitige Expertin Frau Dipl. – Ing. Heike Delling gewinnen konnten. Bereits am 07.Mai 13 Uhr findet die erste Begehung und Projektabsprache im Kloster statt, zu der interessierte Bürger eingeladen sind.

Vorhaben „Heil- Würzkräuter Manufaktur im Kloster SeniorenZentrum Grünhain“ weiterlesen
Curriculum des Studienganges in Modulen : Energieeffizienz und Erneuerbare Energien

Update Energiewende – Wie Forschung den Ballungsraum rockt.

Empfehlung: Veranstaltung unseres langjährigen Partners in Forschung und Entwicklung – The University of Applied Scienes Frankfurt Main.

am Mittwoch, 10. April 2019, 9.45 Uhr findet an der Frankfurt University of Applied Sciences der Kongress: „Update Energiewende – Wie Forschung den Ballungsraum rockt“ mit dem Keynotespeaker Jürgen Trittin statt.

Update Energiewende – Wie Forschung den Ballungsraum rockt. weiterlesen

Projekte- Aufgaben- Kalender- Teamorga. Einführung in“Trello“ 05.03.19 – 14 Uhr

Trello ist eine web-basierteProjektmanagementsoftware. Der Dienst wurde 2011 gegründet und hat nach eigenen Angaben derzeit mehr als 25 Millionen Benutzer (Stand: September 2017).[1] Seit Mitte Juni 2015 ist Trello auch auf Deutsch verfügbar.[2] Die Entwicklung fand nach Vorbild der Produktionsplanungsmethode Kanban statt. Projekte- Aufgaben- Kalender- Teamorga. Einführung in“Trello“ 05.03.19 – 14 Uhr weiterlesen

Projektpartner? eGames-, Schwarmwissen – als neue Wege der Akteursbeteiligung.

TED talk "Games for a better world"

„Spiele wie World of Warcraft geben Spielern die Möglichkeit, Welten zu retten und spornen sie dazu an, sich wie Helden zu verhalten. Was wäre, wenn wir die Energie dieser Spieler einsetzen könnten, um Probleme in der Realität zu lösen? Prof. Dr. Jane McGonigal meint, das können wir, und erklärt wie.“ Projektpartner? eGames-, Schwarmwissen – als neue Wege der Akteursbeteiligung. weiterlesen

Akteur im 18. Forum am 27.11.18: Regierungsbaumeister I. Fischer des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement.

Regierungsbaumeister  Dipl.-Ing. Ingo Fischer im Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement  SIB, leitet im Rahmen des 18. IP-Building Forums in Leipzig, die  Exkursion zur Bibliotheca Albertina Bausanierung – Brandschutz vor Ort. Führung und Erläuterungen aus der Praxis.
14:30   Führung vor Ort: „Stadtentwicklung – Denkmalschutz und Brandschutz – ein Spannungsfeld?“. Die Teilnahme ist fakultativ, Treffpunkt ist das Foyer der Albertina Führung und Erläuterungen aus der Praxis durch Regierungsbaumeister Dipl.-Ing. Ingo Fischer des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement SIB. Akteur im 18. Forum am 27.11.18: Regierungsbaumeister I. Fischer des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement. weiterlesen

Betrachtung - Langfristig

Energiesparprojekt Halbe – Halbe. Unsere Initialzündung wirkt auch in Leipzig!

Energiesparprojekt Halbe – Halbe Leipzig. Schön, dass unsere Initialzündung auch in Leipzig wirkt.

Dies dank dem IP-Building „Pionierteam“ ua mit Prof Dr Hans-Gert Gräbe Universität Leipzig , Georg von Nessler und Prof Dr. Ing. Bernd Reichelt HTWK Leipzig. Dank auch der Grünen Stadtfraktion und dem Stadtrat Leipzig. Anerkennung auch für OBM Burkhard Jung. Er hat Georg von Nessler, in einem Erstgespräch gegenüber, unsere Idee, das bewährte Konzept auch in Leipzig umzusetzen, nicht als Phantasterei abgetan. Energiesparprojekt Halbe – Halbe. Unsere Initialzündung wirkt auch in Leipzig! weiterlesen

Lernen Sie die Leipziger Denkmal Stiftung kennen. Mitveranstalter des 18. Forums am 27.11.2018

Die Leipziger Denkmal Stiftung ist zum wiederholten mal Mitveranstalter der IP-Building Foren.

Einladung – zum 18. IP-Building Forum am 27.11.18 ab 16 Uhr in Leipzig West, in der Alten Handelsschule„Stadtentwicklung – Nur die offene, bunte Stadt gewinnt.“ , Erfahren Sie, im Forum am 27.11.2018 in Leipzig mehr. Nicht nur durch die Vorstände der Leipziger Denkmalstiftung, Dr Wolfram Günther, Dieter Deissler und Toralf Zinner, über #Notrettungsfonds #Beratung #Förderung #Denkmalradar #Aktivitäten #Erfahrungsaustausch #Mitglieder werden, kennen.

„Die Leipziger Denkmalstiftung ist eine Einrichtung mit dem Ziel, das Bewusstsein der Bürger und Behörden für die Bedeutung historischen Gebäudebestandes in Bezug auf die Attraktivität und Entwicklung von Städten zu stärken. Stiftungsvorsitzender ist der Rechtsanwalt und Kunsthistoriker Wolfram Günther. [1] Die Denkmalstiftung will zum Erhalt gefährdeter Baudenkmäler in Leipzig und in Mitteldeutschland beitragen. In Dresden wurde zur besseren Unterstützung vor Ort eine Regionalgruppe gegründet. Sie wurde am 19. Oktober 2009 von 51 Mitgliedern in der Alte Handelsbörse gegründet.

Der Förderverein der Leipziger Denkmalstiftung e.V. wurde am 12. Mai 2010 gegründet.[2] Als Vorsitzender des Fördervereins wurde der Ingenieur und Sachverständige für die Bewertung von Immobilien Dieter Deissler gewählt. Die Leipziger Denkmalstiftung und ihr Förderverein gründeten am 28. August 2014 in der Waldschänke Hellerau die „Gruppe Dresden“. Diese ist verstärkt im Raum Dresden und Ostsachsen tätig.

In den Arbeitsgemeinschaften des Fördervereins werden unterschiedlichen Projekte organisiert.

  • Die AG Aktionen organisiert ehrenamtliche Arbeitseinsätze, vermittelt Wissen und Handwerk für Gebäude, die weder durch private noch durch staatliche Hand in Stand gesetzt werden können.[3]
  • Die AG Denkmalradar hat eine Onlineplattform geschaffen, die Daten von baufälligen, schützenswerten Gebäuden zusammenträgt und für potenzielle Käufer, Nutzer und Architekten bereitstellt. So sollen Gebäude einer neuen Nutzung zugeführt werden. Interessierte Investoren erfahren über das Denkmalradar zudem Informationen zu Nutzungskonzepten und Finanzierungsmodellen. [3]
  • Die AG Notrettungsfonds soll kurzfristig dringende Hilfe für gefährdete Gebäude leisten. [3]
  • Die AG Öffentlichkeitsarbeit betreut neben der Kommunikation der Stiftung und des Fördervereins auch die Öffentlichkeitsarbeit für den Gebäudeerhalt zu Anlässen wie dem Tag des offenen Denkmals oder auf Messen.

Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach waren 2008 fast 40 Prozent der Deutschen bereit, für eine Wohnung im restaurierten Altbau mehr Miete oder einen höheren Kaufpreis zu zahlen als für eine vergleichbare andere Wohnung. Mit gestärkten historischen Quartieren entstehen attraktive Alternativen zum Wohnen und Arbeiten. Der Trend geht zurück zum städtischen Leben. Vor allem ostdeutsche Städte bieten Urbanität und Freiraum für jeden.

Angesichts des drohenden Verfalls des wichtigen historischen Gebäudebestandes droht Städten und Gemeinden der Identitätsverlust durch den Abbruch tausender historischer Baudenkmale und die Zerstörung gewachsener Stadtstrukturen. Angesichts leerer Kassen sind städtebauliche oder denkmalpflegerische Zielsetzungen nicht finanzierbar. Die Leipziger Denkmalstiftung soll helfen, die Chancen für urbanen Lebensraum zu nutzen bevor die Gebäude unwiderruflich verfallen sind.

Nach Auskunft des Sächsischen Landesamtes für Denkmalpflege ist in Sachsen derzeit jedes zehnte der 105.500 erfassten Denkmale vom Zerfall bedroht. Seit 1990 wurden in Sachsen bereits 3.349 Baudenkmale abgerissen, 784 allein in der Region Leipzig (Stadt und Landkreis). Die meisten Abbrüche fallen in die Jahre nach 2000. Allein in Leipzig sind 2.000 Baudenkmale im Bestand gefährdet. “ [ Quelle ]

Die Facebookseite der Stiftung finden Sie hier

 

Brand und Denkmalschutz – geht das zusammen?

Brandschutz ist auch Denkmalschutz! Brandschutz und Denkmalschutz  stellen eine hohe Herausforderung an Bauherren, Planer und Eigentümer da. Der Brand und Denkmalschutz beeinflusst maßgeblich verschiedenste Felder wie den Entwurf, Planung und den Unterhalt einer Immobilie. Brand und Denkmalschutz – geht das zusammen? weiterlesen