Objekte & Projekte

Neu im Team: Holger Haugk

HolgerHolger Haugk ist ein ausgewiesener Ost- und Mitteleuropa ( MOE- ) Experte. Er lebt in Leipzig und Toruń ( Polen ). Er arbeitete nach dem EU-Beitritt Polens 2004 in Toruń für das Marschallamt von Kujawsko-Pomorskie. Zuvor war er Projektleiter Politik / Presse im damaligen Polnischen Institut Leipzig. U.a. für Ska Keller, MdEP,  Werner Schulz, MdEP und Reinhard Bütikofer, MdEP leitete er von 2009-2014 das Grüne Europabüro Sachsen / Thüringen in Leipzig. Danach war er als Berater für das Polnische Außenministerium und im Ukrainischen Präsidialamt in Kiew tätig. Momentan lehrt er EU-Institutionenlehre an der UMK Toruń – Nikolaus – Kopernikus – Universität Toruń und ist bei unserem polnischen Partner Pracownia Zrównoważonego Rozwoju ( PZR )  in Toruń tätig. Seit April 2016 bereichert  nun der studierte Historiker, Politologe und Philosoph unser Team bei IP Building und IP Seminars. Neu im Team: Holger Haugk weiterlesen

Erfahrungsaustausch Leipziger Tag des offenen Denkmals 23.04.16

LDS_Logo_Denkmal_Stiftung[ PM LDS ] Seit über 20 Jahren gibt es in Deutschland den „Tag des offenen Denkmals“, an dem Eigentümer, Bauherren und Akteure ihre oder allgemein Baudenkmale für die Öffentlichkeit öffnen können, um sie besser ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Ziel ist, die Akteure in Leipzig und Umland besser kennenzulernen, sich auszutauschen und vor allem um ein Netzwerkwerk zu bilden, und so luden wir erstmals 2015 zum „Erfahrungsaustausch Leipziger Tag des offenen Denkmals“ ein. Einmal jährlich sollen sich künftig alle Akteure, und die, die es werden wollen, im Frühjahr zu einem Erfahrungsaustausch treffen. Erfahrungsaustausch Leipziger Tag des offenen Denkmals 23.04.16 weiterlesen

Dr. Zita Pataki verstärkt unser Team Immobilien, Baukultur und Recherche

PhotoUnser Team Imobilien, Baukultur und Recherche wird durch Dr. Zita Ágota Pataki verstärkt. Mit fundierter Kenntnis und jahrelanger Erfahrung recherchiert sie  in Archiven kulturhistorische Details und Haus-Historien für Bauträger und Immobilienbesitzer,  schreibt Immobilienhistorien für Exposés und führt sachkundig (Kauf-)Interessenten durch Leipzig.  Dr. Zita Pataki verstärkt unser Team Immobilien, Baukultur und Recherche weiterlesen

Residenz des Kofferfabrikanten Mädler in Leipzig

20160307_Maedler-Villa_foyer_5.

Leipzig. Die ehemalige Residenz des Kofferfabrikanten Anton Mädler erstrahlt in hellem Glanz. Die neuen Eigentümer haben die Gründerzeitvilla mit viel Sorgfalt renoviert.
Beeindruckend neben dem opulent mit Marmor und Stuck ausgestatteten Treppenhaus und den zueinander geöffneten großen Räumen auf zwei Etagen das prächtige Bodenmosaik, das im Eingang mit einem SALVE die Gäste begrüßt und sich bis ins Foyer zieht, die Wandverkleidung des Aufgangs zum Foyer aus Marmor, der Jugendstilstuck an den Plafonds des Foyers und der Säle, die exklusive und stilgerechte Papiertapete an den Wänden, die sparsame, aber hochwertige Ausstattung mit größtenteils altem Mobiliar. Residenz des Kofferfabrikanten Mädler in Leipzig weiterlesen

Kraftwerke in Gewerbeparks produzieren Abwärme, die von ansässigen Unternehmen genutzt werden kann. Foto: Urbansky

IP-Building spürt Abwärmepotenziale in Gewerbeparks auf

In Gewerbegebieten arbeiten mitunter viele Unternehmen, die sich, ohne es zu wissen, gut ergänzen könnten. Einige brauchen viel Strom oder Wärme, andere haben Wärme durch ihre Produktionsweise im Überfluss, etwa Gießereien oder Glasverarbeiter. Die Projektpartner von IP-Building suchen diese Potenziale gezielt auf und wollen sie einer entstehungsnahen Verwertung durchführen. IP-Building spürt Abwärmepotenziale in Gewerbeparks auf weiterlesen

ISH setzt 2017 mit Partnerland Türkei auf wachsende Internationalität

[ PM Messe Frankfurt Main ] Die Türkei ist ISH-Partnerland 2017 – so entschieden Ende Juni der Veranstalter Messe Frankfurt und die ideellen Träger der Weltleitmesse einstimmig. „Mit dieser Entscheidung tragen wir der steigenden Beteiligung der Türkei zur ISH Rechnung“, betonte Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. ISH setzt 2017 mit Partnerland Türkei auf wachsende Internationalität weiterlesen

Cleantech in den Neuen Bundesländern

Die Neuen Bundesländer sind ein Hauptbrennpunkt für die Bundesregierung geworden, um die Energiewende umzusetzen. Das Bundesinnenministerium spricht in diesem Zusammenhang von Ostdeutschland als sogenannte Cleantech-Region. Der Begriff Cleantech odere Saubere Energien (http://de.wikipedia.org/wiki/Cleantech) umfasst dabei nicht nur alle aktiven alternativen und regenerativen Energiegewinnungsarten, wie denen aus Solar- oder Windenergie, sondern auch die Bereiche der Effizienz in der Nutzung oder der Speicherung von Energie. Cleantech in den Neuen Bundesländern weiterlesen

Architektur und Energieerzeugung: Das Bahrain World Trade Center

Im Jahr 2008 wurde in Bahrain ein Hochhaus eröffnet, das eine ganz besonders ambitionierte und technische Meisterleistung beinhaltet. Eine integrierte Windkraftanlage. Das wurde bis dato noch bei keinem Bauwerk ähnlicher Güte berücksichtigt. 240 Metern hoch und 50 Stockwerke zählend wurden 2 Türme so ausgerichtet, dass sie 3 gewaltige Windturbinen als Ernergieerzeuger aufnehmen und Windströmungen gleichzeitig wie ein trichterförmiger Verdichter einfangen können. Architektur und Energieerzeugung: Das Bahrain World Trade Center weiterlesen

Das russische ARK-Projekt Architektur und Energieerzeugung:

Aus Russland kommt als Antwort auf die sich verändernden klimatischen Bedingungen ein Konzept für einen ganz neuartigen Gebäudetyp. Eine Arche (englisch: ARK) ist ein Gebäude, das sich durch verschiedenste regenerative Energie-Projekte innerhalb der Struktur selbst versorgt. Die Form erinnert an die einer Nautilus. Innerhalb des ARK´s befinden sich Pflanzengärten, die eine Biosphäre bilden, es werden sämtliche Möglichkeiten genutzt, regenerative Energien zuerzeugen. Auch an die Widerstandsfähigkeit gegen Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überflutungen oder Stürme wurde gedacht. Das russische ARK-Projekt Architektur und Energieerzeugung: weiterlesen

Die Energiewende nicht kentern lassen!

Die aktuelle Bundesregierung möchte die steigenden Strompreise nutzen, um die Energiewende auszubremsen. Dabei ist sie selbst für einen zentralen Preistreiber verantwortlich: Immer mehr Unternehmen werden von der EEG-Umlage befreit. Damit muss Schluss sein! Die Energiewende nicht kentern lassen! weiterlesen