Mit Microprismen effizient beleuchten

Aktuell sind Rasterleuchten den modernen Büroanwendungen kaum mehr gewachsen. So sind doch eine stringente Linienführung parallel zur Fassade und die feste Anordnung der Arbeitsplätze zwischen den Leuchtenreihen bei Rasterleuchten notwendig, um Direkt- sowie Reflexblendung zu vermeiden.

Im modernen Büroumfeld sind die Tätigkeiten und Raumnutzungen oft flexibel und müssen daher richtungsunabhängig sein. Somit sind „starre” Zuordnungen der Möblierung zur Beleuchtung nicht mehr zielführend.

Mit Microprismentechnik wird der direkte Kontakt zur hellen (grellen) Lichtquelle vermieden. Das Licht wird gleichmäßig in der Leuchte verteilt und dann über die Microprismen gezielt und sanft in die Arbeitsebene gebracht. Bereiche im Raum, an welchen sich störende Reflex- oder Direktblendung unangenehm bemerkbar machen entfallen.Jetzt kann das Licht überall in Raum, gezielt dort montiert werden wo es auch gebraucht wird. Die Möblierung kann im Raum frei verändert werden. Gleichzeitig erreicht man einen bisher einzigartigen Lichtkomfort.

Microprismen sind körperlich viel flacher als Raster. Leuchten können entsprechend flach gebaut werden und es entstehen vielfältigste, formschöne Modelle.Durch die gezielte Zuordnung und die hohe Effektivität der Leuchtensysteme lassen erhebliche Energiemengen einsparen und somit Kosten und Umwelt schonen.

Aus der Rede am 10. TIP Dialog Forum in Frankfurt am Main gehalten von
Stefan Sterzbach
SITECO Beleuchtungstechnik GmbH
Frankfurt am Main