IP-Building – Die Netzwerker zur Förderung von ökonomischer, ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit.

Die Netzwerker  verstehen sich als Förderer, Informationsvermittler, u.a. als „Übersetzer“ von Expertenwissen in Orientierungswissen. Sie, die einzelnen interdiziplinär denkenden und arbeitenden Netzwerkpartner,  werden u. a. beauftragt potenzielle Wissensträger- und Kooperationspartner aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen zu Themen  rund um nachhaltiges Bauen und Energie im Rahmen von Projektarbeit, aber auch in Foren und Seminaren zusammen zu bringen.

Das IP – Netzwerk arbeitet dabei mit renommierten Partnern wie nachhaltigen Technologieanbietern und Hochschulen zusammen. Neue Fachbereiche wie  IP-ShareMedia und IP-Dialog sind Antworten auf den größer werdenden Bedarf an zukunftsfähigen Lösungen.

IP steht für nachhaltige Integrierte Planung, Bau und Betrieb. Das kann nur im interdisziplinären Verbund geleistet werden, in dem gleichberechtigt mit den Fächern der Ingenieurplanung auch Geografie, Ökologie, Ökonomie und Sozialwissenschaften zusammenarbeiten.

Die IP-Building  Foren kommunizieren diese Erkenntnisse mit Partnern, verknüpfen Akteure, fördern den Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie die praktische Anwendungsentwicklung im Verbund. Der  Studiengang „Energieeffizienz und Erneuerbare Energien“ der FH Frankfurt  ist ein unter vielen konkreten Ergebnissen  dieser Dialoge.

Wir, das IP-Building Netzwerk zur Förderung von Integrierten Planens, Bauen und Betreiben, beraten  auch gerne Sie, als Bauherr, Investor, Stiftung, Institution, Landkreis  oder  Kommune,  sehr gerne  zum Thema Hier finden Sie durch einen Klick unsere Kontaktangaben

.