Wohnungen, Gewerbeeinheiten, Seniorenzentrum in der Klosteranlage Grünhain

Die Klosteranlage Grünhain, ein einzigartiges historisches Baudenkmal, das von Zisterziensern im Jahr 1230 angelegt und bis 1536 betrieben wurde, ist heute noch zum Teil erhalten mit dem Amtshaus aus dem Jahre 1832, Nebengebäuden, Klostergarten und der Klostermauer.
Südlich von Leipzig gelegen im landschaftlich reizvollen sächsischen Westerzgebirge befindet sich das Kloster direkt im Zentrum des Ortes Grünhain-Beierfeld.

Die Projektierungsgruppe “Kloster Grünhain” bietet den Bürgern, Anlegern, Investoren und Mietern mit Fertigstellung 2019 – 2020 folgendes:

  • Langfristig lohnende Investitionen, besonders auch durch Steuervorteile aufgrund des Denkmalschutzes. Beteiligung an der Revitalisierung der Klosteranlage.
  • Sanierung und Bewahrung dieses geschichtsträchtigen Klosters unter Einbeziehung nachhaltiger Nutzungskonzepte mit Eigentumswohnungen, Gewerbeeinheiten, Seniorenzentrum, Kloster- und Kräutergarten.
  • Verlässliche Partner mit der Stadt Grünhain-Beierfeld als Eigentümer und Stellung der Geschäftsführung.
  • Projektentwicklungsgesellschaft mit Expertenwissen und langjähriger Erfahrung in der Entwicklung denkmalgeschützter Objekte.
  • Absicherung der Einlagen über Grundbucheintrag.
  • Zugesichert Dstlehnszinz mit zur Zeit 3,5%, wo anwendbar Denkmal AfA!
  • Vielfältige Abschreibungsmöglichkeiten und Steuervorteile bei Grundsteuer, Herstellungs- und Erhaltungskosten.
  • KfW-Fördermittel für energieeffizientes Bauen und Sanieren.
  • Mitgestaltung für Anleger Käufer und Mieter zu Beginn der Konzeptphase möglich.

.